Flash Logo.

Contact Us

Norma Delaney
E. Garret Annofsky

675 Witter Gulch
Evergreen, CO 80439 USA

303.679.8878
303.679.8848 fax

norma@newbreath.net

egarret@newbreath.net


Bewusste Atmung

Deine Bewusste Atmung öffnet die Tür zum Leben in der Neuen Energie. Das traditionelle Atmen hält den Menschen im Überlebensmodus gefangen. Die traditionelle Atmung konzentriert sich auf den Verstand, die Schultern, den oberen Brustbereich und den Nacken – alles Ankerplätze von Ängsten.

Empfange Atem, der durch deine Nase einströmt und wie ein Luftbefeuchter in deinem Körper wirkt. Dieser Atem bringt Feuchtigkeit in das Innere deines Körpers. Während der Bewusste Atem durch zu deinem Bauch und deinem Innersten fließt, ruft er die Verbindung zwischen deiner Seele und dem physischen Menschen wach. Dies erweckt die Fähigkeit wahrzunehmen. Wahrnehmung ist die mächtige, intuitive Fähigkeit des erwachten Menschen.

Wahrnehmung ist die Tür zum Fühlen und zum Leben. Emotionale Achterbahnen sind keine Werkzeuge des Fühlens. Sie sind die Wege der alten Energie, Angst und Überlebenskampf. Wahrnehmung ist die Erfahrung die uns angeboten wird, wenn wir uns von unserem Spirit/Seelen-Selbst anstatt des Verstandes und der antrainierten Angst führen lassen.

Es werden viele Arten des Atmen gelehrt; Geburtsatmung, Yoga, athletische Rhythmen und viele mehr. Die Atmung zu welcher Tobias und St. Germain drängen, die Garret und ich verwenden ist die Atmung die mit Kuan Yen gelehrt hat. Diese Atmung dient dem Zweck der Integration. Diese Atmung ist das einzige Werkzeug das wir verwendeten, um eine Person vollständig zu integrieren, bei der eine Multiple Persönlichkeitsstörung diagnostiziert wurde. Dies ist die Atmung, die wir verwendeten um in die lebendige Verkörperung von Kuan Yen zu integrieren.

Empfange den Bewussten Atem - egal wie alt du bist oder welchen Lebensweg du gehst – die Reise in die Integration ist die Reise ins Leben. Bewusstes Leben ist wahrlich der Weg den die Meister gehen. Das Bewusste Atmen ist der Weg der Neuen Energie für die Neuen Meister.

* * *

Übersetzung: Edith Breckner